Was ist eine Umweltverträglichkeitsstudie?

In den meisten negativen Fällen hat menschliches Handeln schwerwiegende Folgen für die Ökosysteme. Wenn Sie die möglichen Auswirkungen kennen, bevor Sie ein Projekt ausführen, können Sie sowohl negative Auswirkungen mindern als auch positive Auswirkungen fördern. Mit diesem Ziel werden die Umweltverträglichkeitsstudien erstellt und geschrieben.

Wenn Sie mehr über die Auswirkungen auf die Umwelt erfahren möchten, was eine Umweltverträglichkeitsstudie ist und wie man sie erstellt, lesen Sie diesen Artikel weiter.

Was sind die Umweltauswirkungen?

Umweltauswirkungen sind die Auswirkungen oder Konsequenzen, die anthropische Aktivitäten auf Ökosysteme im Besonderen und auf die Umwelt im Allgemeinen haben können. Praktisch jede Aktivität hat irgendeine Auswirkung, von großen Bergbau- oder Landwirtschaftsbetrieben, die weite Gebiete verändern, bis zu Wanderern, die leise einen Weg entlang gehen.

Allerdings sind nicht alle Umweltauswirkungen gleich, wie wir weiter unten sehen werden.

Arten von Umweltauswirkungen

Einerseits variieren die Auswirkungen auf die Umwelt in ihrer Intensität: Je nach Aktivitätsgrad, Art oder Organisation können sie größere oder geringere Auswirkungen haben. Es ist nicht dasselbe, den Boden mit deinen Schritten zu verdichten, als den Boden zu verdichten, um ein Fußballstadion zu bauen.

Andererseits können wir nicht sicherstellen, dass die Auswirkungen in allen Fällen negativ sind. Daher unterscheiden wir zwei Arten von Umweltauswirkungen :

  • Negative Umweltauswirkungen: Es wird angenommen, dass sie schädliche Auswirkungen auf die Umwelt haben. Sie sind die überwiegende Mehrheit.
  • Positive Umweltauswirkungen: Sie wirken sich positiv auf die Umwelt aus. Zum Beispiel beginnen einige Unternehmen, die sich für die Umwelt engagieren, mit dem Schutz der Wälder als Maß für die Kompensation der CO2-Erzeugung, die einen Mehrwert hat.

Diese Unterscheidung ist nicht immer so klar. Paradigmatisches Beispiel wären die künstlichen Lagunen im Südosten Madrids (Spanien). Die Gewinnung von Zuschlagstoffen in diesem Gebiet war in der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts sehr intensiv, so dass der Grundwasserspiegel überschritten wurde und einige der von ihnen zurückgelassenen Flöße überflutet wurden. Sie gelten heute als Gebiete mit hohem ökologischen Wert, da sie eine große Vielfalt an Flora und Fauna beherbergen und zu Rastplätzen für Zugvögel geworden sind. Was im Prinzip ein klares Beispiel für Übernutzung war, hat sich im Laufe der Zeit zu einem Ort von hohem Wert entwickelt.

Im Gegenteil, die Wiederbevölkerung von Wäldern in Gebieten wie Galizien, die mit sehr schnell wachsenden Bäumen (Eukalyptus), aber nicht einheimisch, angepflanzt wurden, hat zu einem Verlust an ökologischem Wert in diesem Gebiet geführt.

Weitere Klassifizierungen der Auswirkungen auf die Umwelt werden unterschieden:

  • Temporär und permanent.
  • Einfach, kumulativ oder synergistisch.
  • Wiederherstellbar oder nicht wiederherstellbar.
  • Reversibel oder irreversibel
  • Zeitungen oder unregelmäßig.
  • Kontinuierlich oder diskontinuierlich.

Wir haben also Auswirkungen auf die Umwelt, aber in einigen Fällen ist eine korrekte Bewertung mit sehr großem Aufwand verbunden. Um diese Aufgabe zu organisieren, haben wir die Studien und Umweltverträglichkeitserklärungen.

In diesem anderen Artikel wird anhand von Beispielen näher auf die negativen und positiven Auswirkungen auf die Umwelt eingegangen.

Was ist eine Umweltverträglichkeitsstudie?

Eine Umweltverträglichkeitsprüfung (in Spanien als UVP oder " Umweltverträglichkeitsprüfung " bezeichnet) besteht in der Bewertung eines Projekts, um die möglichen Auswirkungen auf die Umwelt zu ermitteln. Es ist an sich eine technische, objektive und multidisziplinäre Studie. In vielen Fällen ist diese Vorprojektstudie eine rechtliche Voraussetzung, um sie durchführen zu können, und es ist die öffentliche Verwaltung, die sie unter anderem akzeptiert, ablehnt oder beschließt, sie zu ändern.

Dies sind die Teile einer Umweltverträglichkeitsstudie, die wir im Allgemeinen finden können, auch wenn es einige weniger gibt oder andere einschließen, unbeschadet der Hinzufügung anderer, die wir für notwendig halten:

  • Allgemeine Beschreibung des Projekts: Standort, Ziele, detaillierte Untersuchung der Aktivitäten, Materialverbrauch, besetztes Land usw. sind enthalten.
  • Ausstellung von Alternativen: Es ist erforderlich, verschiedene Alternativen in Bezug auf Materialien, Verfahren usw. zu untersuchen. Es ist auch zwingend zu berücksichtigen, dass das Projekt nicht durchgeführt wird.
  • Umweltinventar: Naturräume, menschliche Gesundheit, Artenvielfalt, Geodiversität, Boden und Untergrund, Luft, Wasser, Klimafaktoren usw.
  • Mögliche Auswirkungen und Folgenabschätzung: Bewertung, Bewertung und Quantifizierung der absehbaren direkten oder indirekten Auswirkungen der geplanten Aktivitäten.
  • Vorbeugende und korrigierende Maßnahmen.
  • Umweltüberwachung und Überwachungsprogramm.
  • Zusammenfassung der Studie und Schlussfolgerungen.

Durchführung einer Umweltverträglichkeitsstudie - einfaches Beispiel

Bei der Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung treten normalerweise große Komplikationen auf, insbesondere wenn die Projekte, für die diese Untersuchungen normalerweise erforderlich sind, große Arbeiten umfassen. Wir werden jedoch ein einfaches Beispiel erläutern, damit es endlich verstanden wird: eine Bar in der Nähe einer natürlichen Stätte.

  1. Allgemeine Beschreibung des Projekts: Bereitstellung und Service von Getränken und Lebensmitteln.
  2. Ausstellung von Alternativen: Das Projekt ist berechtigt, das Schutzgebiet bekannt zu machen. Alternativen wie der Bau von Sonnenkollektoren und die Verwendung kompostierbarer Behälter wurden untersucht.
  3. Umweltinventar: In der Nähe befindlicher Naturraum, Wasser- und Stromverbrauch, Erzeugung ungefährlicher Abfälle, Lärmemission, Landnutzung.
  4. Mögliche Auswirkungen und Folgenabschätzung: Nach Abschwächung der Auswirkungen wären Lärm und Wasserverbrauch wahrscheinlich die schädlichsten Auswirkungen.
  5. Vorbeugende und korrigierende Maßnahmen: eng mit den Alternativen verbunden. Um beispielsweise zu verhindern, dass kompostierbare Abfälle in die Natur gelangen, können Abfallbehälter in der Nähe des Standorts aufgestellt werden.
  6. Umweltüberwachung und Überwachungsprogramm: Dazu gehören beispielsweise die Entleerung und Wartung von Papierkörben sowie die Kontrolle der Geräuschemissionen und des Wasserverbrauchs.
  7. Zusammenfassung der Studie und Schlussfolgerungen.

Wenn Sie weitere Artikel lesen möchten, die ähnlich zu " Was ist eine Umweltverträglichkeitsstudie?" Sind, empfehlen wir Ihnen, in unsere Kategorie "Andere Umwelt" einzutreten.

Empfohlen

Wie alt ist ein Hund?
2019
Was ist zu beachten, bevor ein Hund adoptiert wird?
2019
Husten bei Hunden - Symptome, Ursachen und Behandlung
2019