Warum zittert meine Katze, wenn sie schläft?

Siehe Cats-Dateien

In milanospettacoli.com wissen wir, dass das Beobachten von Katzen in der Regel eine Unterhaltung für die meisten Menschen ist, die das Glück haben, als Partner eine Katze zu Hause zu haben. Nicht nur die Anmut und Eleganz ihrer Gesten und Bewegungen ist attraktiv, sondern auch ihre Neugier und das Durcheinander, in das sie normalerweise geraten, ist lustig.

Wenn Sie einer dieser Menschen sind, die sie gerne beobachten, haben Sie wahrscheinlich bemerkt, dass Katzen manchmal zittern, wenn sie schlafen, und Sie haben sich vielleicht gefragt, was der Grund ist, der sie dazu führt. In diesem Artikel beantworten wir diese Frage und erklären, warum Ihre Katze zittert, wenn sie schläft . Lesen Sie weiter!

Ist dir kalt

Dies kann einer der Gründe sein, warum Ihre Katze beim Schlafen zittert. Denken Sie daran, dass Katzen eine höhere Körpertemperatur als der Mensch haben, etwa 39 Grad Celsius. Aus diesem Grund ist es in sehr kalten Nächten, und insbesondere wenn Ihre Katze kurzhaarig ist, nicht verwunderlich, dass er in seinem kleinen Körper etwas Erkältung verspürt. Sie werden es bemerken, weil sein Zittern sehr speziell ist, wie Zittern, und weil es versucht, sich so viel wie möglich um sich selbst zu kräuseln .

In diesen Fällen können Sie der Katze eine Decke und ein wärmeres Bett anbieten und sie so vor Zugluft und Fenstern schützen. Auf diese Weise stellen Sie die Wärme bereit, die Sie benötigen.

Träumst du?

Dies ist der zweite Grund, warum eine Katze im Schlaf zittern kann. Verschiedene Studien zeigen, dass die Antwort auf diese Frage ja lautet: Katzen, auch Hunde, träumen, wenn sie schlafen .

Wir können nicht wissen, welche Art von Träumen sie sind, welche Struktur sie haben oder wie ausgefeilt sie sind, aber anscheinend liegt das an den unwillkürlichen Körperbewegungen, die sie im Schlaf haben und die wir fälschlicherweise als Zittern interpretieren.

Englisch: tobias-lib.ub.uni-tuebingen.de/fron...s = 3096 & la = de Nach verschiedenen Studien ist die Aktivität von Katzen im Tiefschlafstadium der Aktivität des Menschen sehr ähnlich und wird nicht nur von kleinen Zittern in den Gliedmaßen, sondern auch von Bewegungen in den Augenlidern und sogar im Gehirn begleitet Gesichtsmuskeln Diese Art von Bewegungen, die unfreiwillig während des Schlafens ausgeführt werden, werden als REM-Schlaf bezeichnet und zeigen an, dass das Gehirn arbeitet, so dass die Phantasie im Geist des Schläfers einen Traum hervorbringt.

Wovon träumt deine Katze? Unmöglich zu wissen! Vielleicht stellen Sie sich vor, Sie jagen eine Beute oder träumen davon, ein großer Löwe zu sein, oder Sie träumen sogar davon, etwas von Ihrem Lieblingsessen zu essen. Die Wahrheit ist, dass diese Art von Bewegungen im Schlaf Sie nicht beunruhigen sollten.

Gesundheitsprobleme?

Haben Sie jemals einen Schmerz gefühlt, der so stark ist, dass Sie sogar im Schlaf danach zittern? Nun, Tiere passieren auch ihnen, und wenn die oben genannten Optionen ausgeschlossen sind, kann es sein, dass Ihre Katze im Schlaf zittert, weil sie an einem Gesundheitsproblem leidet. Um es zu identifizieren, empfehlen wir Ihnen, unseren Artikel mit den wichtigsten Anzeichen von Schmerzen bei Katzen zu konsultieren, da wir Ihnen versichern, wenn dies die Ursache des Zitterns ist, dass es von anderen Anzeichen wie Miauen, Aggressivität oder abnormalen Körperhaltungen bei Katzen begleitet wird.

Zögern Sie nicht und gehen Sie so schnell wie möglich zum Tierarzt, um den genauen Grund zu bestimmen und die beste Behandlung zu beginnen, wenn Ihre Katze vor Schmerzen oder einer Pathologie zittert.

Wenn Sie ähnliche Artikel lesen möchten, warum zittert meine Katze, wenn sie schläft? Wir empfehlen Ihnen, unseren Bereich Kurioses aus der Tierwelt zu betreten.

Empfohlen

Zwiebeln in Wasser pflanzen
2019
Warum treten Erdbeben auf?
2019
5 innovative Methoden zur Wasserreinigung
2019