Warum will mein Hund nicht essen, denke ich?

Siehe Hundedateien

Hat Ihr Hund aufgehört zu fressen? Willst du nicht essen und bist du traurig? Anorexie ist ein häufiges Problem bei verschiedenen Pathologien und tritt auch häufig bei Hunden auf, die unter Verhaltensproblemen wie Trennungsangst leiden.

Es ist wichtig, die Ursache zu finden, die dazu führt, dass Sie nichts essen. Wenn Sie sich über diese Situation Sorgen machen, nicht wissen, wie Sie ihn zum Fressen bringen sollen oder Zweifel an der Ursache haben, machen Sie sich keine Sorgen. In diesem Artikel von milanospettacoli.com erfahren Sie, warum Ihr Hund nicht fressen möchte. Ich denke, und was Sie tun sollten, um das Problem zu lösen.

Ursachen, die dazu führen, dass der Hund aufhört zu essen

Es gibt viele Ursachen, die dazu führen können, dass Ihr Hund kein Futter mehr zu sich nimmt. Bevor Sie jedoch Probleme im Zusammenhang mit der Umwelt, dem Verhalten oder der Ernährung selbst analysieren, müssen Sie unbedingt den Tierarzt aufsuchen, um Krankheiten auszuschließen.

Wie wir in der Einleitung erklärt haben, ist Anorexie eines der ersten klinischen Anzeichen für verschiedene Krankheiten. Daher hat das Ausschließen von Viren oder Parasiten Priorität.

Als nächstes werden wir die häufigsten Ursachen aufdecken:

  • Ernährungsumstellung : Wenn Sie das Futter, das Sie Ihrem besten Freund anbieten, kürzlich geändert haben, kann dies dazu führen, dass Sie nicht mehr essen. Denken Sie daran, dass es wichtig ist, das Futter schrittweise zu ändern, um gesundheitliche Probleme zu vermeiden (der Hund reagiert viel empfindlicher auf Futteränderungen) und sogar, um eine bessere Anpassung an das neue Futter zu fördern.
  • Ich denke an schlechte Qualität : Wenn Sie nicht nur Ihre Ernährung ändern, sondern auch ein qualitativ schlechtes Futter für Ihren Hund haben, ist die Ablehnung radikal. Viele verarbeitete Futtermittel für Hunde von schlechter Qualität enthalten nicht die notwendigen Nährstoffe oder verwenden Zutaten, die für sie nicht schmackhaft sind. Überprüfen Sie die Zusammensetzung des Hundefutters, um festzustellen, ob Sie ein Qualitätsprodukt anbieten oder nicht.
  • Langeweile : Obwohl es nicht sehr häufig vorkommt, können sich einige Hunde "langweilen", wenn sie immer das Gleiche essen. Es ist in der Regel mit Depressionen verbunden und wir werden Sie im Allgemeinen beobachten, nicht ausschließlich mit Futtermitteln.
  • Supercharging : Auf der Verpackung von kommerziellen Futtermitteln sollte deutlich erkennbar eine Nährwerttabelle angegeben sein, die nach Gewicht, Alter und Aktivitätsniveau die Menge an Futter angibt, die wir dem Hund anbieten sollten. Möglicherweise überschreiten Sie die Lebensmittelmenge. Überprüfen Sie, ob die entsprechende Menge vorhanden ist.
  • Einführung anderer Arten von Diäten : Wenn Sie Ihrem Hund kürzlich eine andere Art von Diät angeboten haben, die meiner Meinung nach nicht der Grund dafür ist. Viele Hunde lehnen ihr übliches Futter ab, weil es ihnen schmackhafter ist: hausgemachte Kost, Nassfutter ... Wenn Sie zusätzlich feststellen, dass er nichts gegessen hat, haben Sie diese Art von Futter erneut angeboten und die Ursache gefunden. Ihr Hund weigert sich zu fressen, da er erfahren hat, dass er wahrscheinlich eine andere Art von appetitlicherem Futter erhalten wird.

Schließlich ist es wichtig zu bedenken, dass es giftige Pflanzen für Hunde sowie schädliche Futtermittel für Hunde gibt, die in unserer Umwelt vorkommen. Daher möchten wir weiterhin darauf hinweisen, wie wichtig es ist, einen Tierarzt aufzusuchen, wenn er nicht gefunden wurde die Ursache, die dazu führt, dass der Hund aufhört zu essen.

Wie kann ich meinen Hund wieder zum Fressen bringen?

Bevor Sie mit der Wiedereinführung des Futters beginnen, müssen Sie unbedingt sicherstellen, dass das Futter Ihres besten Freundes qualitativ hochwertig, bedarfsgerecht und ernährungsphysiologisch vollständig ist. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welches Sie anbieten sollen, zögern Sie nicht, unseren Artikel über die 15 besten Hundefuttermittel auf dem Markt zu lesen oder sich an Ihren vertrauenswürdigen Tierarzt zu wenden.

Der Prozess, den wir Ihnen als nächstes zeigen werden, sollte immer bei einem gesunden Hund angewendet werden, niemals bei einem kranken Tier. Denken Sie daran, dass Sie Ihrem Hund nicht erlauben können, alles zu essen, was er will, Sie tun ihm nichts Gutes.

Schritte zur Wiedereinführung des Futters

Als nächstes erklären wir Schritt für Schritt, wie Ihr Hund zum Trockenfutter zurückkehrt. Denken Sie daran, dass Sie konstant bleiben müssen:

  1. Vermeiden Sie vollständig von Ihrer Diät Nassfutter, hausgemachte Rezepte und menschliche Nahrung.
  2. Berechnen Sie die tägliche Futtermenge für Ihren Hund und teilen Sie sie in zwei Portionen auf, die Sie morgens und nachmittags immer zur gleichen Zeit anbieten.
  3. Servieren Sie Ihr Morgengericht in der Schüssel und warten Sie 15 Minuten. Wenn Sie nichts gegessen haben, nehmen Sie es heraus.
  4. Am Nachmittag servieren Sie Ihr Essen in der Schüssel, warten Sie 15 Minuten und nehmen Sie es heraus, wenn Sie immer noch nichts essen.
  5. Der nächste Tag folgt dem gleichen Prozess, der Hund wird schließlich durch Hunger fressen.

Obwohl es ein bisschen streng erscheinen mag, ist dies der beste Weg, Ihren Hund dazu zu bringen, wieder sein übliches Futter zu sich zu nehmen und nicht mehr auf Nassfutter oder anderes leckeres Futter zu warten. Denken Sie jedoch daran, dass es für sie wichtig ist, von Zeit zu Zeit eine Ernährungsumstellung vorzunehmen. Wir empfehlen Ihnen, wöchentlich eine der Rationen für Nassfutter zu ändern, ohne dass dieses Lebensmittel Bestandteil Ihrer täglichen Ernährung wird.

Extra Tricks für meinen Hund zu essen, denke ich

Manchmal weigern sich einige Hunde zu fressen, besonders wenn sie Trockenfutter mit Nassfutter gemischt haben. Obwohl es ein positiver Trick sein kann, kranke Hunde zum Fressen zu ermutigen, ist die Wahrheit, dass die Kombination von Futter mit selbstgemachtem Futter oder Nassfutter nicht angebracht ist, da die Zeiten der Verdauung unterschiedlich sind und unangemessene Fermentationen im Magen hervorrufen, deren Erscheinungsbild Gase usw.

Hier sind Tricks für Ihren Hund, die Sie verwenden können:

  • Mischen Sie das Futter mit ein wenig warmem Wasser : Auf diese Weise wird das Futter weicher, es wird mit Feuchtigkeit versorgt und es wird in der kalten Jahreszeit viel schmackhafter.
  • Mischen Sie das Futter mit Brühe (ohne Zwiebeln und ohne Salz): Wenn Sie das Wasser durch Brühe ersetzen, erhalten Sie eine zusätzliche Nahrung. Darüber hinaus wird es für den Hund viel schmackhafter.
  • Behalten Sie eine proaktive Routine bei : Jeder Hund hat seine eigenen Übungsbedürfnisse. Daher sind Gehen und Aktivitäten im Freien unerlässlich, um Ihre Muskeln zu erhalten, den Stoffwechsel zu aktivieren und letztendlich einen gesunden und angemessenen Lebensstil zu gewährleisten.
  • Missbrauchen Sie die Preise nicht : Vermeiden Sie während Ihrer Trainingseinheiten die übermäßige Verwendung von Preisen, da diese Sie langfristig zufrieden stellen könnten. Sie können darauf wetten, jeden Preis in zwei Teile zu teilen, indem Sie leichte Preise verwenden, Snacks mit dehydriertem Gemüse zubereiten und ihn sogar nur mit der Stimme und Liebkosungen verstärken.
  • Geben Sie Ihre Reste nicht ab : Wie wir bereits gesagt haben, gibt es schädliche Nahrungsmittel für den Hund, aber es gibt auch andere, die schlecht angezeigt werden. Der Missbrauch von Getreide, Obst oder Milchprodukten ist für Ihren besten Freund nicht förderlich, vermeiden Sie sie.

Haben Sie noch Zweifel an diesem Prozess? Zögern Sie nicht zu kommentieren, damit wir aus dem Schreiben von milanospettacoli.com einige Fragen lösen können. Ebenso empfehlen wir Ihnen, Ihre Erfahrungen und Ratschläge mitzuteilen, damit andere Benutzer davon profitieren.

Wenn Sie mehr ähnliche Artikel lesen möchten, denke ich, warum mein Hund nicht essen möchte? Wir empfehlen, dass Sie unseren Abschnitt über Fütterungsprobleme betreten.

Empfohlen

Kürbisse säen und pflanzen: wann und wie
2019
Schlafen Kaninchen?
2019
Das Frettchen als Haustier
2019