Warum hat meine Katze einen geschwollenen und harten Bauch?

Siehe Cats-Dateien

In diesem Artikel von milanospettacoli.com erklären wir, warum eine Katze einen geschwollenen und harten Bauch hat . Der Schweregrad dieser Situation hängt von den Ursachen ab, die sie verursacht haben, darunter innere Parasitose, infektiöse Peritonitis bei Katzen oder Hyperadrenokortizismus, wie wir in den folgenden Abschnitten sehen werden. All diese Umstände werden mehr oder weniger wahrscheinlich sein, wenn wir uns vor einer Katze, einer Katze oder einem Kätzchen befinden. Wir werden auch sehen, wie wir diesem Problem vorbeugen und dagegen vorgehen können.

Mein Kätzchen hat einen geschwollenen Bauch

Vielleicht ist die häufigste Ursache, die erklärt, warum eine Katze einen geschwollenen und harten Bauch hat, das Vorhandensein von inneren Parasiten, besonders wenn wir einem jungen Kätzchen gegenüberstehen. Wenn wir also ein Kätzchen aufheben, werden wir wahrscheinlich feststellen, dass sein Bauch ungewöhnlich groß ist. In diesem Fall müssen wir uns an unseren Tierarzt wenden, um ein Breitbandprodukt zur Entwurmung zu verschreiben. Gleichzeitig werden wir die Gelegenheit nutzen, einen Entwurmungsplan zu erstellen, der den Merkmalen unseres Kätzchens entspricht.

Es ist auch sehr wahrscheinlich, dass wir die Katze mit einem geschwollenen Bauch und Durchfall finden, die durch die Schädigung der Parasiten im Verdauungssystem verursacht werden, wenn der Befall erheblich ist . Wir könnten auch Würmer im Stuhl oder im Blut beobachten. Der Tierarzt kann eine Probe dieser Fäkalien entnehmen und sie unter einem Mikroskop beobachten, um den Typ des vorhandenen Parasiten zu identifizieren und somit die Behandlung anzupassen. Denken Sie daran, dass es nicht immer möglich ist, den Parasiten in einer einzelnen Probe zu lokalisieren. In diesem Fall müssten Sie ihn an mehreren Wechseltagen sammeln. In jedem Fall ist tierärztliche Hilfe erforderlich, da ein starker Befall eines Kätzchens zu starkem Durchfall führen kann, der es entwässert und sein Leben gefährdet.

Bauch geschwollen und hart bei Aszites-Katzen

Es ist als Aszites zur Ansammlung von Flüssigkeiten in der Bauchhöhle bekannt. Es kann verschiedene Ursachen haben und Sie benötigen eine tierärztliche Behandlung, um es zu identifizieren und zu behandeln. Aszites kann erklären, warum unsere Katze einen geschwollenen und harten Bauch hat. In den folgenden Abschnitten werden wir sehen, was die häufigsten Ursachen von Aszites bei Katzen sind.

Dicker und harter Bauch bei Katzen wegen infektiöser Bauchfellentzündung

Feline infektiöse Bauchfellentzündung, auch bekannt als PIF, ist eine der schwerwiegendsten Krankheiten, die erklären, warum eine Katze einen geschwollenen und harten Bauch hat. Es handelt sich um eine virale Pathologie , die eine Entzündung des Peritoneums, dh der Membran, die das Innere des Abdomens bedeckt, oder verschiedener Organe wie Leber oder Nieren verursacht. Da es sich um ein Virus handelt, gibt es keine andere Behandlung als Unterstützung. Es gibt auch einen Impfstoff gegen diese Krankheit, der bei Katzen sehr ansteckend ist.

Neben Aszites können wir auch andere Symptome beobachten, wie chronisches Fieber, Anorexie, Gewichtsverlust oder Lethargie. Atemprobleme können auch durch Pleuraerguss auftreten, und je nach betroffenen Organen kann es zu Gelbsucht, neurologischen Problemen usw. kommen.

Geschwollener und harter Bauch bei Katzen wegen Lebertumoren

Das Vorhandensein von Tumoren in der Leber ist eine weitere Ursache, die erklären kann, warum unsere Katze einen geschwollenen und harten Bauch hat. Diese Störung tritt häufiger bei älteren Katzen auf, die auch andere Symptome aufweisen, die in der Regel unspezifisch sind, dh bei mehreren Krankheiten häufig sind und sich in der Regel manifestieren, wenn der Schaden bereits fortgeschritten ist.

Zusätzlich zu Abdominal-Ausdehnung, so scheint es , dass die Katze einen großen oder schlaffen Bauch hat, können wir Anorexie, Lethargie, Gewichtsverlust, erhöhte Wasseraufnahme und Harndrang oder Erbrechen beobachten. Es wird unser Tierarzt sein, der die Diagnose stellt. Die Prognose ist vorbehalten und hängt von der Art des Tumors ab.

Bauch geschwollen und hart bei Katzen aufgrund von Hyperadrenocorticism

Obwohl nicht sehr häufig, könnte diese Krankheit erklären, warum eine Katze einen geschwollenen und harten Bauch hat. Hyperadrenokortizismus oder Cushing - Syndrom werden durch eine übermäßige Produktion von Glukokortikoiden verursacht, die durch Tumore oder Hyperplasien verursacht werden. Es erfordert tierärztliche Behandlung und Follow-up.

Andere Symptome, die wir sehen können, sind Lethargie, erhöhte Aufnahme von Nahrung, Wasser und Urin in fortgeschrittenen Stadien, Schwäche, Haarausfall oder vor allem extrem empfindliche Haut.

Meine Katze hat einen harten Darm

Zusätzlich zu den bereits erwähnten Ursachen, die erklären, warum eine Katze einen geschwollenen und harten Bauch hat, können wir bei Katzen diese Situation beobachten, wenn sie Wehen haben, aufgrund der Auswirkung von Kontraktionen, die darauf abzielen, die Gebärmutter zu komprimieren, um den Austritt zu erleichtern die Kätzchen Aber auch bei Katzen kommt es bei Uteruspathologien zu einer Abdominaldehnung, mit der Infektionen in Verbindung gebracht werden können, die eine tierärztliche Behandlung erfordern. Um diese und andere schwerwiegende Störungen zu vermeiden, wird eine Sterilisation empfohlen.

Dieser Artikel ist lediglich informativ. Auf milanospettacoli.com.com haben wir keine Befugnis, tierärztliche Behandlungen zu verschreiben oder Diagnosen zu stellen. Wir laden Sie ein, Ihr Haustier zum Tierarzt zu bringen, falls er irgendwelche Beschwerden oder Beschwerden hat.

Wenn Sie mehr ähnliche Artikel lesen möchten, warum hat meine Katze einen geschwollenen und harten Bauch? Wir empfehlen Ihnen, zu unserem Abschnitt Andere Gesundheitsprobleme zu gehen.

Empfohlen

Was ist die Sedimentation von Trinkwasser
2019
Reis anbauen: Tipps und Tricks
2019
Was ist eine Umweltverträglichkeitsstudie?
2019