Sprache und Kommunikation von Katzen

Siehe Cats-Dateien

Katzen sind, obwohl sie das Bild eines mysteriösen und rätselhaften Wesens zeigen, sehr kommunikative und ausdrucksstarke Tiere. Wie die Menschen haben sie praktisch alle Sinne entwickelt, ihre besten Kommunikationsfähigkeiten sind lautstark, fühlbar, visuell und olfaktorisch . Seine Hauptkommunikationsform ist jedoch die Körpersprache. Es kann so genau sein, dass wir, wenn wir lernen, es zu entziffern, jederzeit wissen, was unsere Katze uns sagen möchte.

Auch wenn Sie und Ihre Katze nicht die gleiche Sprache sprechen, können sie sich dennoch verständigen und dies fließend tun. Erfahren Sie in diesem Artikel von milanospettacoli.com mehr über die Sprache und Kommunikation von Katzen .

Die Körpersprache sagt mehr als tausend Worte

Das Sprach- und Kommunikationssystem von Katzen ist wirklich interessant. Seine größte Spezialität liegt im Körperbereich. Katzen lieben es, den Körper zu bewegen, um Stimmungen, Wünsche und Abneigungen auszudrücken .

Achten Sie auf jede Bewegung Ihrer Katze, es sind vielleicht keine einfachen Handlungen, aber sie versucht, Ihnen etwas zu sagen oder zu fragen. Körperhaltung, Aussehen, Position der Ohren, Mimik und Bewegung des Schwanzes - all dies konzentriert sich auf den Teil Ihrer Stimmung.

Hier sind einige Hinweise, um die Geheimnisse der Katze aufzudecken:

  • Wenn Ihre Katze die Ohren nach vorne trägt, ist sie wachsam, interessiert an etwas oder glücklich. Wenn Sie sie auf Ihre Seite oder Ihren Rücken legen, sind Sie möglicherweise ein wenig gereizt, wütend oder haben Angst vor etwas.
  • Wenn sich Ihr Rücken krümmt, wenn Sie Ihre Hand dazu bringen, es zu streicheln, ist dies ein Zeichen dafür, dass Sie interessiert sind und dass Sie es mögen. Wenn es im Gegenteil schrumpft, bedeutet dies, dass es zu diesem Zeitpunkt keinen physischen Kontakt haben möchte.
  • Wenn Sie einen aufrechten Schwanz haben, sind Sie auf etwas aufmerksam oder glücklich. Wenn das Fell am Ende seines Schwanzes gestoppt ist, ist es ein Zeichen, das Angst hat oder verärgert ist. Der typische Schwanz zwischen den Beinen ist, dass er Angst hat oder sich für einen Unfug schämt, den er gerade getan hat. Je schneller Sie den Schwanz von einer Seite zur anderen schwingen, umso wütender ist er. Sie können dies auch am Zustand der Pupillen erkennen. Wenn die Pupillen vollständig geweitet sind, ist Ihre Katze sehr aufgeregt.
  • Wenn Sie sehen, dass Ihre Katze Schwämme hat oder größer zu werden scheint, hat sie Krämpfe im Schwanz und streckt ihren Rücken, sie will Sie nicht sehen oder in Farbe. Dies sind Anzeichen für eine mögliche Aggression.

Körperliche Demonstrationen

Katzen, die ein gutes Selbstwertgefühl haben, mit der Absicht anzugeben, kratzen Oberflächen vor anderen schüchterneren Katzen. Wenn Ihre Katze sehr glücklich ist, werden Sie sehen, wie sie jede gefundene weiche Stelle knetet.

Um Territorium zu markieren, reiben sie das Kinn und den Körper gegen den Gegenstand ihrer Zuneigung, dies könnte ein Spielzeug, ein Möbelstück und sogar Sie sein. Katzen markieren immer, was sie für ihr Eigentum halten. Dies bedeutet, dass Ihre Katze nicht nur Sie liebt, sondern auch als Ihr Besitzer gilt.

Riechen, um zu glauben

Katzen nehmen Gerüche nicht nur durch die Nase wahr, sondern atmen auch Wissen ein . Sein Lernprozess ist in hohem Maße auf seine Geruchskapazität zurückzuführen. Es gibt etwas, das als "Geruchsmarkierung" bezeichnet wird und im Grunde bedeutet, dass Ihre Katze ihre Essenz dort verlässt, wo sie geschehen möchte. Um diesen Transfer zu machen, reiben sie sich normalerweise mit allem. Auf diese Weise riechen andere Katzen an diesem Ort und wissen, dass es sich um einen Teil ihres Territoriums handelt oder dass es dort vorbeigekommen ist.

Ihr Geruchssinn ist so wichtig, dass sie evolutionär ein kleines zusätzliches Organ (das nur wenige Lebewesen im Tierreich haben und das den traditionellen Geruch unterstützt) namens " The Jacobson Organ " entwickelt haben.

Dieses Organ befindet sich auf dem Dach des Mundes hinter den Zähnen und ist mit der Nasenhöhle verbunden. Für Katzen ist das Riechen ein Erlebnis, Jacobson absorbiert die Geruchsmoleküle, intensiviert die Düfte und liefert gleichzeitig noch mehr Informationen über das gerochene Objekt.

Die miauenden Kätzchen

Viele Katzen müssen nur reden, sie kommunizieren miteinander und mit ihren Besitzern. Die Katzengeräusche sind sehr unterschiedlich und nicht so kompliziert zu identifizieren. Die Intensität, der Ton und die Frequenz des Miaus spiegeln Emotionen und Bedürfnisse wider.

  • Wenn Ihre Katze zum Beispiel auf dem Rücken liegt und schnurrt (das typische Schnurren), fühlt sie sich total entspannt an.
  • Wenn er sich jedoch immer noch hinlegt, aber knurrt, lassen Sie ihn in Ruhe und bitten Sie, ihm seinen Platz zu geben. Achtung, wenn das Schnurren anders ist als gewöhnlich, kann Ihre Katze Schmerzen haben.
  • Wenn Sie längere Zeit ein Miau-Muster hören, hat Ihre Katze möglicherweise Hunger und bittet um Futter. Als ob dieses Muster intensive Schreie, Grunzen und sogar Pfeifen wäre, könnte sich Ihre Katze aggressiv verhalten.
  • Eine andere Art von Miau ist die, die sie während der Hitze von Katzen oder Katzen erleben. Es ist sehr wichtig zu wissen, dass eine Katze in Hitze anfällig ist, aus unserem Haus zu entkommen, mit allem, was dazu gehört. Besuchen Sie unseren Beitrag über die Vorteile des Sterilisierens einer Katze und brechen Sie die Mythen, die existieren.
  • Wenn Sie auf alle Ausdrucksformen achten, die Sprache verstehen und dann übersetzen, können Sie eine bessere Beziehung zu Ihrem Haustier aufbauen.

Wenn Sie weitere Artikel lesen möchten, die der Sprache und Kommunikation von Katzen ähnlich sind, empfehlen wir Ihnen, unseren Bereich Kuriositäten in der Tierwelt zu betreten.

Empfohlen

Pflege von Zimmerpflanzen im Sommer
2019
Meine Katze schläft viel - ist das normal?
2019
Tollwut bei Hunden - Symptome, Ansteckung und Behandlung
2019