Radioaktive Kontamination: Ursachen, Folgen und Lösungen

Wenn Sie von radioaktiver Kontamination oder sogar von radioaktiven Dingen im Allgemeinen hören, ist es wahrscheinlich, dass Ihnen zu positive Gedanken nicht in den Sinn kommen. Wenn ja, liegen Sie nicht falsch, denn wir sprechen von der gefährlichsten Form der Verschmutzung von allen. Deshalb legen wir Wert darauf, dass wir darüber informiert und somit verhindert werden können. Wenn Sie damit einverstanden sind, lesen Sie den folgenden Artikel, in dem wir Sie ein wenig näher an diese radioaktive Kontamination heranführen: Ursachen, Folgen und Lösungen .

Was ist radioaktive Kontamination?

Radioaktive Kontamination wird als Verschmutzung bezeichnet, die durch radioaktive Substanzen in Luft, Wasser, Boden und anderen Materialien auftritt. Diese radioaktiven Substanzen können sein von:

  • Natürlicher Ursprung : Radioaktive Elemente werden in der Umwelt produziert.
  • Künstlicher Ursprung : Sie haben die Fähigkeit, Radioaktivität zu emittieren, dh Protonen, Gammastrahlen und Elektronen aus ihren Kernen zu emittieren.

Radioaktivität ist ein physikalisches Phänomen, das auf der Fähigkeit der Kerne einiger chemischer Elemente beruht , Strahlung zu erzeugen . Unter seinen Haupteigenschaften ist hervorzuheben, dass sie Gase ionisieren, Fluoreszenz erzeugen (Fähigkeit, Licht zu reflektieren), auf Röntgenplatten drucken oder durch lichtundurchlässige Körper hindurchtreten können.

Bei Strahlung natürlichen Ursprungs oder Hintergrundstrahlung handelt es sich um Strahlung, an der kosmische Strahlung beteiligt ist. Strahlung aus dem Weltraum von großer Energie, und das schließt Elemente wie Radium, Uran, Thorium, Radon, Kalium oder Kohlenstoff ein.

Andererseits bezieht sich künstliche Strahlung auf diejenigen, die künstlich durch die Tätigkeit des Menschen erzeugt werden, wie die Prozesse der Gewinnung und Veredelung von Plutonium oder Thorium, und über die wir später sprechen werden, da sie eine der genannten sind Hauptursachen für radioaktive Kontamination.

Ursachen der radioaktiven Kontamination

Die Ursachen der radioaktiven Kontamination beziehen sich im Allgemeinen auf künstliche Strahlung. Bei natürlichen Strahlungen werden die Gase und Partikel, die von den radioaktiv emittierenden Materialien erzeugt werden, durch den Wind transportiert und fallen mit dem Regen durch ein Phänomen, das als Kernniederschlag bezeichnet wird, auf den Boden.

Die Hauptursachen für die radioaktive Kontamination durch künstliche Strahlung sind die Verwendung dieser radioaktiven Stoffe und die Exposition von Abfällen, die ohne ordnungsgemäße Lagerung freigesetzt werden, obwohl Ursachen wie:

  • Militärversuche mit radioaktiven Stoffen an der frischen Luft, bei denen die entstehenden Gase in die Atmosphäre gelangen und dort zurückgehalten werden. Andererseits können feste Überreste in Gewässern enden und dort ihre Veränderung verursachen. Obwohl abgereichertes Uran aufgrund seiner geringeren Radioaktivität manchmal verwendet wird, ist es immer noch eine potenzielle Kontaminationsquelle.
  • Gemeinsame Arztpraxen, die durch Nuklearmedizin und Strahlentherapie radioaktiven Abfall erzeugen. Einige dieser Abfälle umfassen Laborgeräte, Instrumente, die diesen Strahlen ausgesetzt waren, Abwasser ...
  • Industrielle Aktivitäten zur Erzeugung von Kernenergie, wie die Herstellung von Kernbrennstoffen oder die Verwendung potenzieller Kernreaktoren, die die durch den Spaltprozess erzeugte Wärmeenergie nutzen. Offensichtlich ist dies eine sehr wichtige Ursache für diese Art der Verschmutzung, da in Kernkraftwerken eine große Menge radioaktiver Substanzen in die Atmosphäre emittiert wird, obwohl diese Emissionen gesetzlich begrenzt sind. Auf der anderen Seite sind diese Emissionen nicht nur ein Problem, sondern führen auch zu einer erhöhten Exposition der Menschen gegenüber Radioisotopen, die in diesen Industrien wie dem Radon- oder Uranabbau auf natürliche Weise erzeugt werden.
  • Ableitung von Atommüll in die Umwelt. Zum Beispiel durch Kühlen der Kernreaktoren mit Wasser, das nach seiner Verwendung mit seiner entsprechenden Verunreinigung ins Meer oder in den Fluss zurückgeführt wird.
  • Unfälle beim Menschen während der Radioisotopenproduktion, wie es in Tschernobyl geschah, mit dem Strontium-90-Leck, das Kalzium und Knochen beeinflusst, oder dem Erdbeben und Tsunami von Japan 2011. Bei diesen Unfällen breiteten sich die radioaktiven Elemente über das Meer, den Boden und die Atmosphäre aus.

Folgen radioaktiver Kontamination

Obwohl die aus Radioaktivität gewonnene Energie ihre positiven Eigenschaften hat, sind die Folgen der von ihr erzeugten Verschmutzung hochgefährlich, und das heißt, dass die radioaktive Kontamination möglicherweise die gefährlichste Verschmutzungsquelle von allen ist .

Radioaktive Kontamination kann auf jedem Weg, in jedem Material oder in allen Elementen des Alltags sowie bei Menschen und natürlich in der Umwelt auftreten. Der direkte Kontakt mit diesen Partikeln kann je nach Expositionsgrad verschiedene Auswirkungen haben:

  • Bei leichter oder mäßiger Exposition gegenüber radioaktiven Partikeln können schwerwiegende gesundheitliche Probleme wie Krebs, genetische Probleme oder Haarausfall auftreten.
  • Bei starker Exposition kann dies zum Tod führen.

Wenn wir etwas mehr über die Auswirkungen dieser Art von Kontaminationen erfahren, können wir Folgendes feststellen:

Auswirkungen auf den Organismus.

Diese Effekte variieren je nach Organismus und, wie gesagt, der Strahlenbelastung sowie den betroffenen Geweben und Organen. In jedem Fall ist es sicher, dass radioaktive Partikel die Zellen des menschlichen Körpers nach und nach zerstören und ihre DNA schädigen . All dies führt zu:

  • Genetische Defekte
  • Krebs. Schilddrüsenkrebs ist sehr verbreitet, da die Drüse radioaktive Jodpartikel aufnimmt. Darüber hinaus sind andere häufige Krebsarten Knochenkrebs und Hirntumoren.
  • Knochenmarksprobleme. Dies ist häufig betroffen, und die Person kann Anämie und Leukämie haben.
  • Unfruchtbarkeit und Missbildungen beim Fötus sowie Probleme bei den Nachkommen, die mit Wachstum und Lernen verbunden sind, können Gehirne und kleine Schädel darstellen.
  • Geschwächtes Immunsystem, das das Risiko für bakterielle Infektionen und andere Pathologien erhöht.
  • Magen-Darm-Störungen
  • Psychische Gesundheitsprobleme, wie emotionale und psychische Belastungen in Notfällen, die mit Strahlenrisiken verbunden sind.
  • Bei längerer oder starker Exposition kann dies zum Tod führen.

Auswirkungen auf die Umwelt

Obwohl die Natur von Natur aus Radioaktivität abgibt, hält die Erdkruste die Emissionen zurück, sodass sie sich nicht ausbreiten und Schäden verursachen. Das Problem tritt auf, wenn diese Partikel, die in Kernkraftwerken erzeugt werden, die Wände überschreiten und die Atmosphäre, das Wasser oder den Boden erreichen und in hohem Maße anfällig für eine schnelle Ausdehnung und Kontamination der Umgebung sind.

Lösungen für radioaktive Kontaminationen

Die wichtigste Maßnahme zur Verhütung und Bekämpfung der radioaktiven Kontamination bei radioaktivem Abfall ist die Isolierung und Lagerung in Spezialbehältern, da die Radioaktivität mit der Zeit abnimmt. Je nach Art des Abfalls wird mehr oder weniger Zeit isoliert.

Neben der bisherigen Maßnahme muss eine ausreichende Entsorgung dieser radioaktiven Abfälle gewährleistet sein. Eine der vorgeschlagenen Möglichkeiten besteht darin, diesen Abfall zu lagern und unter dem Meer zu vergraben, da vermutet wurde, dass die Bewegung von Wellen in dieser Tiefe dazu beiträgt, diesen Abfall schneller zu deaktivieren.

Weitere Maßnahmen, die sich stärker auf den präventiven Anwendungsbereich dieser Art von Kontamination konzentrieren, wären:

  • Finden Sie andere Energiequellen, um die Anzahl der Kernkraftwerke und die damit verbundenen Risiken zu verringern.
  • Kernkraftwerke in einem Radius von mindestens 300 Kilometern von städtischen Zentren warten.
  • Verwenden Sie möglichst wenig radioaktives Material.
  • Obwohl es ehrgeizig sein mag, ist es offensichtlich, dass eine der entscheidenden Maßnahmen darin besteht, Atomwaffen loszuwerden, um die damit verbundenen Risiken zu beseitigen.
  • Machen Sie die Bevölkerung und die Arbeitnehmer, die mit diesen Kontaminationsquellen in Berührung kommen, deutlich auf die möglichen Auswirkungen aufmerksam. Diese radioaktiven Stoffe können die Haut oder Kleidung kontaminieren und sich dadurch ausdehnen und kontaminieren, was sich auf ihrem Weg befindet. Darüber hinaus müssen die Mitarbeiter dieser Kernkraftwerke über die schwerwiegenden Folgen informiert werden, die menschliches Versagen in dieser Umgebung haben kann.
  • Aufklärung der Bevölkerung in der Nähe von Gebieten mit radioaktiver Gefahr, um mögliche Unfälle zu vermeiden.
  • Führen Sie eine Umwelt- und Personenüberwachung durch, um den Schutz zu gewährleisten.

Wenn Sie weitere Artikel lesen möchten, die der radioaktiven Kontamination ähneln : Ursachen, Folgen und Lösungen, empfehlen wir Ihnen, in unsere Kategorie Verschmutzung einzutreten.

Empfohlen

Wie gewöhnt man einen erwachsenen Hund daran, allein zu sein?
2019
Zahnfleischentzündung bei Hunden - Ursachen, Symptome und Behandlung
2019
Günstige Yogakurse in Barcelona
2019