Mein Welpe hört nicht auf zu kratzen, was bedeutet das?

Siehe Hundedateien

Wenn Sie der glückliche Begleiter eines Hundewelpen sind, werden Sie bemerkt haben, dass sie nicht stehen bleiben, viel schlafen und essen und alles erforschen. Darüber hinaus kann es verschiedene Situationen geben, in denen Sie nicht sicher sind, was mit Ihrem Welpen passiert. Haben Sie zum Beispiel bemerkt, dass Ihr Welpe viel kratzt ?

Natürlich ist das Beste, was Sie für ihn tun können, zu Ihrem vertrauenswürdigen Tierarzt zu gehen, um den Grund zu finden, und mit einer guten Diagnose kann ich die für Ihren Welpen angegebene Behandlung verschreiben. Aber wenn Sie sich fragen: Mein Welpe hört nicht auf zu kratzen, was bedeutet das? ; Wir laden Sie ein, diesen neuen Artikel von milanospettacoli.com weiterzulesen, in dem wir alle möglichen Ursachen für dieses Verhalten bei Ihrem treuen Partner erläutern.

Externe Parasiten, die Ihren Welpen zum Jucken bringen

Wenn Ihr Welpe nicht aufhört zu kratzen und Sie wissen möchten, warum er das tut, ist einer der ersten Gründe, die Sie prüfen sollten , das Vorhandensein äußerer Parasiten . Diese verursachen starken Juckreiz bei unserem Welpen und sogar Schmerzen und Beschwerden. Darüber hinaus können die äußeren Parasiten des Hundes auch Überträger von Krankheiten sein, und einige können auf Menschen übertragen werden. Aus diesen Gründen ist es wichtig, dass Sie Ihren Welpen gut entwurmt halten.

Einige der häufigsten äußeren Parasiten bei Hunden sind Flöhe, Zecken, Milben und Pilze . Eine der häufigsten durch Milben verursachten Krankheiten ist Räude bei Hunden, und im Fall von Pilzen ist ein Ringwurm eine der zu berücksichtigenden Bedingungen. All diese Parasiten und die Krankheiten, die Hunde verursachen können, verursachen starken Juckreiz und Beschwerden, die Ihren Welpen vom Kratzen abhalten. Es ist wichtig, dass Sie dies das ganze Jahr über und immer nach den Richtlinien Ihres Tierarztes verhindern. Wenn Sie es im Fell oder auf der Haut unseres treuen Freundes sehen, müssen wir sofort handeln, um es zu beseitigen.

Insektenstiche und Wunden

Es gibt auch mehr Insekten, die Ihren Hund beißen können, als solche, die als Parasiten gelten. Wenn Ihr Welpe nicht aufhört zu kratzen, hat er wahrscheinlich einen Bienen-, Wespen-, Ameisen- oder Spinnenbiss auf der Hautpartie, an der er gekratzt ist. In einem solchen Fall sollten Sie Abhilfe schaffen, um das Kratzen zu stoppen. Versuchen Sie, einige Sekunden lang ein Tuch mit Gallen auf den Biss zu legen.

Darüber hinaus ist es möglich, dass die Ursache für den Juckreiz Ihres Hundes eine kleine Wunde oder ein Kratzen beim Spielen und Laufen ist. Überprüfen Sie daher die Haut an der Stelle, an der sie weiterhin kratzt, sorgfältig und achten Sie auf eventuelle Kratzer Wunde Es ist gut, dass Sie die verschiedenen Arten von Wunden bei Hunden und Erste Hilfe kennen, aber trotzdem empfehlen wir Ihnen, einen Tierarzt aufzusuchen.

Allergien, die Ihren Welpen nicht aufhören lassen zu kratzen

Ein weiterer Grund, warum Ihr Welpe so viel kratzt, ist, dass er eine Haut- oder Nahrungsmittelallergie hat . Eine Hundeallergie ist eine Erkrankung, die bei unserem pelzigen Partner zu einem ungebremsten Juckreiz führen kann, bis sie so stark kratzt, dass kleine Wunden entstehen und verzweifelt danach scheinen, mehr zu kratzen. Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Welpe möglicherweise an einer Futter- oder Hautallergie leidet, wenn Symptome wie schlechte Haut und Juckreiz auftreten, sollten Sie ihn zum Tierarzt bringen, um die Ursache der Allergie zu ermitteln. So können Sie Ihren Welpen ordnungsgemäß behandeln und vermeiden Sie von nun an, was die Allergie verursacht.

Hautreizungen und Dermatitis

Ebenso wie eine Allergie, die auf der Haut sichtbar wird, einen starken Juckreiz bei einem Welpen hervorruft, verursachen Hautreizungen, die häufig durch Reizstoffe wie einige Lufterfrischer oder Kolonien verursacht werden, und atopische Dermatitis einen unerträglichen Juckreiz Hunde, die darunter leiden. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie, wenn Sie feststellen, dass Ihr Welpe nicht aufhört zu kratzen, kleine Wunden und Krusten auf der Haut und schuppige Haut aufweist, unter anderem zu Ihrem vertrauenswürdigen Tierarzt gehen, um das genaue Problem zu diagnostizieren und Ihnen eine anzubieten passende Behandlung für das Problem der Haut Ihres Welpen und so so schnell wie möglich gelöst werden.

Stress und Angst

Welpen haben ein hohes Maß an Energie, die sie täglich verbrauchen müssen. Wenn ihnen nicht genügend Aktivität zur Verfügung gestellt wird, um Energie zu erschöpfen und zu erneuern, sammelt sie sich und wandelt sich in Verhaltensweisen um, die Menschen nicht mögen, wie z. B. Einreißen zu Hause, repetitive Bewegungen oder Stereotypen, Hyperaktivität, Haarausfall, unter anderem. Es ist möglich, dass ein kontinuierliches Kratzen bei Ihrem Welpen auf Stress und Angst zurückzuführen ist, da dieses Verhalten Teil der Hyperaktivität ist. Es ist wirklich wichtig, dass Sie, um diese Probleme zu vermeiden, lernen, einige Anzeichen von Stress beim Hund zu erkennen, wie die oben genannten. Sobald Sie diese Symptome feststellen, ist es wichtig, dass Sie Ihrem Hund helfen, sich zu entspannen und einige Gewohnheiten zu ändern, damit sie nicht wieder auftreten.

Hormonelle Störungen

Hormonelle Störungen sind einige der Zustände, die zu übermäßigem Kratzen bei einem Hund führen können. Zum Beispiel kann das Cushing-Syndrom bei Hunden juckende Haut verursachen, da der Cortisolspiegel des Körpers nicht ausgeglichen ist und dieses Hormon zu einer guten Hautstruktur beiträgt. Wenn es also beeinträchtigt wird, kann dies der Fall sein Es gibt Juckreiz und sogar Hautinfektionen.

Eine andere hormonelle Störung, die sehr jucken kann, ist die Schilddrüsenunterfunktion bei Hunden, da einige der Symptome dieser Krankheit Seborrhoe und Pyodermie sind, Hautprobleme, die dazu führen, dass Ihr Welpe häufig kratzt. Wenn Sie Symptome oder Veränderungen an Ihrem Welpen feststellen, bringen Sie ihn so bald wie möglich zum Tierarzt.

Otitis, Juckreiz und Schmerzen in den Ohren Ihres Welpen

Schließlich kann ein weiterer Grund, warum Ihr Welpe nicht aufhört zu kratzen, eine Ohrenentzündung sein, falls der Bereich der Ohren oder des Kopfes zerkratzt ist. Diese Krankheit ist bei Welpen sehr häufig, insbesondere nach dem Baden. In diesem Zustand kratzt sich Ihr Welpe verzweifelt an den Ohren, neigt den Kopf zur Seite des betroffenen Ohrs und schüttelt unter anderem heftig den Kopf. Wenn Sie dies bei Ihrem Hund feststellen, sollten Sie ihn zum Tierarzt bringen, um die bestmögliche Behandlung zu erhalten, damit die Ohrenentzündung so schnell wie möglich verheilt und das Ohr schmerzt und nicht mehr kratzt. Wenn Sie sich gefragt haben: Mein Welpe hört nicht auf zu kratzen, was bedeutet das? Jetzt kennen Sie mehrere mögliche Ursachen und wissen, was Sie bei einem Spezialisten tun sollten, um Ihrem kleinen und treuen Begleiter bestmöglich zu helfen.

Dieser Artikel ist lediglich informativ. Auf milanospettacoli.com.com haben wir keine Befugnis, tierärztliche Behandlungen zu verschreiben oder Diagnosen zu stellen. Wir laden Sie ein, Ihr Haustier zum Tierarzt zu bringen, falls er irgendwelche Beschwerden oder Beschwerden hat.

Wenn Sie mehr ähnliche Artikel lesen möchten, hört My puppy nicht auf zu kratzen, was bedeutet das? Wir empfehlen Ihnen, zu unserem Abschnitt Andere Gesundheitsprobleme zu gehen.

Empfohlen

Impfkalender für Hunde - Welpen und Erwachsene
2019
Wie macht man hausgemachte Zahnpasta für Hunde?
2019
Schritt für Schritt ein Bett für meinen Hund machen
2019