Lazy Bear Fütterung

Es gibt verschiedene Arten von Faulbären, obwohl alle als zahnlos eingestuft werden. Dies ist eine Gruppe von Säugetieren, deren Hauptmerkmal darin besteht, dass ihnen prägnante Zähne fehlen. Zu dieser Gruppe gehören auch Ameisenbären und Gürteltiere.

Es ist ein Tier, das den größten Teil des Tages mit dem Schlafen auf den Ästen der Bäume verbringt, aber wenn es sich entscheidet, sich zu bewegen, um sich selbst zu ernähren oder eine Haltungsänderung vorzunehmen, kann es praktisch unbemerkt bleiben, weil es dies mit extremer Langsamkeit tut, so viel zu beobachten Seine Bewegung ähnelt dem langsamen Wachstum einer Pflanze, daher wurde er Faulbär genannt.

Wenn Sie mehr über dieses faszinierende Säugetier erfahren möchten, sprechen wir in diesem Artikel von milanospettacoli.com über die Fütterung des Faulbären. Denken Sie daran, dass der faule Bär ein ernsthaft gefährdetes Tier ist, das wir schützen müssen.

Wo wohnt der faule Bär?

Der Lebensraum eines Tieres ist für seine Ernährung von großer Bedeutung, da der faule Bär in seiner Umgebung genügend Nahrung finden muss, um seinen Nährstoffbedarf zu decken.

Es ist ein Säugetier mit Ursprung in Mittel- und Südamerika, das normalerweise in dichten Wäldern und Regenwäldern lebt. Dies liegt daran, dass der Organismus des faulen Bären kaum in der Lage ist, seine Körpertemperatur stabil zu halten, weshalb er eine Umgebung benötigt Warm und ohne klimatische Schwankungen.

Er verbringt die meiste Zeit in den Bäumen, wo er sein Essen in Reichweite seiner Klauen hat, da es sich aufgrund seiner begrenzten Muskulatur um ein Säugetier handelt, das kaum auf den Beinen laufen kann. Dies ist ein weiterer Faktor, der zur Langsamkeit beiträgt seiner Bewegung.

Das Verdauungssystem des Faulbären

Der faule Bär hat einen Magen mit mehreren Kompartimenten, eine Eigenschaft, die er mit Wiederkäuern teilt. Dies ist das deutlichste Beispiel für diese Gruppe, die Kühe.

Die Struktur des Magens des Faulbären sowie die mikrobielle Flora, die er natürlicherweise besitzt, sind absolut notwendig, um die Zellulose von Gemüse vollständig zu verdauen. Die verschiedenen Kompartimente des Magens dienen dazu, die aufgenommene Nahrung zu trennen und ihre Verdauung zu erleichtern, da die Nahrung des Faulbären reich an Ballaststoffen ist und die vollständige Verdauung sogar einen Monat dauern kann.

In Übereinstimmung mit diesem Phänomen müssen wir auch erwähnen, dass der Faulbär aufgrund seines langsamen Stoffwechsels sehr wenig Nahrung benötigt .

Was frisst der faule Bär?

Der faule Bär gehört zur Unterordnung "Folívora", eine Bezeichnung, die aus dem Lateinischen stammt und wörtlich "Blattfresser" bedeutet. Daher ernährt sich dieses Säugetier hauptsächlich von Blättern, Blüten und zarten Stängeln, die man leicht erhalten kann, ohne sie zu verlassen sein Zuhause, das heißt die Baumkrone, in der er sich entschieden hat, zu leben.

Der faule Bär, ein ökologisches Tier

Der faule Bär scheint etwas Dankbarkeit für den Baum zu empfinden, der Nahrung anbietet, und dies lässt sich auf eines seiner ökologischen Verhaltensweisen zurückführen.

Dieses Tier kommt nur einmal in der Woche vom Baum herunter, um seine physiologischen Bedürfnisse zu befriedigen, was technisch gesehen die Äste ausmachen könnte. Der faule Bär gräbt jedoch lieber ein Loch am Fuß des Baumes, legt seinen Kot dort ab und begräbt sie dann Auf diese Weise wirkt ihr Stuhlgang als Dünger und sie kehren irgendwie zu dem Baumteil der Nährstoffe zurück, die der Bär aufgenommen hat.

Ein ernsthaft gefährdetes Tier

Das entspannte und langsame Verhalten des faulen Bären ermöglicht es Wilderern, ihn auszunutzen. Besonders im Fall des Dreifingerfaultiers finden wir ein Tier, das die Tötung erwachsener Exemplare erlitten hat, um die Nachkommen zu subtrahieren und sie als "Haustier" zu vermarkten.

Wenn Sie mehr ähnliche Artikel wie Lazy Bear Feeding lesen möchten, empfehlen wir Ihnen, unsere Rubrik Ausgewogene Ernährung aufzurufen.

Empfohlen

Wie man zu Hause Ingwer züchtet
2019
Warum kratzt meine Katze an den Möbeln?
2019
Notoedrische Räude bei Katzen (Notoedres cati) - Symptome und Behandlung
2019