Können Hunde Mandeln essen?

Siehe Hundedateien

Es ist sehr verbreitet, dass wir als Hundesitter gerne unser Essen mit ihnen teilen. Es ist aber auch üblich, dass wir die Frage haben, ob das Essen angemessen sein wird. In diesem Artikel von milanospettacoli.com werden wir uns darauf konzentrieren, die Frage zu beantworten, ob Hunde Mandeln essen können .

Wenn wir nicht wissen, ob ein Futter für Hunde indiziert ist oder im Gegenteil schädlich sein kann, müssen wir uns auf jeden Fall mit dem Tierarzt in Verbindung setzen, um eine Abneigung und sogar eine mögliche Vergiftung zu vermeiden. Erfahren Sie im Folgenden mehr über den Verzehr dieser Trockenfrüchte für Hunde.

Sind Mandeln gut für Hunde?

Wenn wir uns fragen, ob unser Hund Mandeln fressen kann, ist das erste, was wir wissen sollten, die Existenz von Oxalsäure . Diese Verbindung kommt in Mandeln vor und kann bei Hunden das Nierensystem beeinflussen. Nun, da der Hund von Zeit zu Zeit einige Mandeln aufgenommen hat, verursacht dies keinen Schaden, da Mandeln für ihn kein giftiges Futter sind.

Nur wenn sie sie täglich aßen oder eine große Menge an Schlaganfall schluckten, konnten sie schädlich sein. Daher können Mandeln als Belohnung oder als Teil eines sehr gelegentlichen Verzehrs in die Hundediät aufgenommen werden . Nüsse wie Mandeln liefern Energie, Fettsäuren, Vitamine, Mineralien und Antioxidantien. Natürlich müssen wir sie roh und niemals mit Salz, gebraten oder in der Schale anbieten. Außerdem werden sie besser gehackt oder gemahlen.

Toxizität von Mandeln für Hunde

Jetzt, da wir wissen, dass Hunde Mandeln essen können und unter welchen Umständen sie giftig sein könnten, müssen wir eine andere Tatsache berücksichtigen, nämlich die hundeigene Konstitution . Das heißt, zusätzlich zur Vermeidung übermäßiger Aufnahme müssen wir immer die Größe des Hundes reparieren. Bei einem kleinen Hund wird eine geringere Menge Mandeln benötigt, damit etwas Schaden entstehen kann.

Deshalb müssen wir vorsichtiger damit umgehen, was wir diesen Exemplaren anbieten, da eine möglicherweise geringe Menge für sie zu hoch sein kann. Wie auch immer, wir bestehen darauf, dass eine Mandel von Zeit zu Zeit nicht schädlich ist und im Gegenteil die Vorteile von Nüssen mit sich bringt. Die Verdauungssymptome einer Hundeintoxikation sind Erbrechen, Durchfall, Hypersalivation, Krämpfe, Schwäche oder Fieber.

Mandelöl für Hunde

Auf der anderen Seite können Hunde Mandeln essen, aber auch von anderen Verwendungen dieser getrockneten Früchte profitieren. Mandelöl kann direkt oder als Bestandteil von Produkten wie Shampoo verwendet werden, die wir für die normale Hygiene verwenden können . Wenn wir bemerken, dass unser Hund ein Hautproblem hat, sollten wir uns vor dem Auftragen mit dem Tierarzt in Verbindung setzen. Es zeichnet sich durch feuchtigkeitsspendende und weichmachende Eigenschaften aus .

Mandelmilch für Hunde

Wir heben dieses Produkt hervor, weil es zusammen mit anderen sogenannten "Milchprodukten" von Soja, Hafer, Reis usw. populär geworden ist. Daher haben wir es nicht mit Milch zu tun, da dies nur der Name der Säugetiersekretion ist. Eigentlich sind es Getränke aus Wasser und verschiedenen pflanzlichen Produkten. Da Hunde Mandeln essen können, können sie dieses Getränk auch trinken, immer in kleinen Mengen und gelegentlich. Es ist wichtig, dass wir uns die Liste der Zutaten ansehen, denn wenn es Zucker oder einen künstlichen Erzieher enthält, ist es auf keinen Fall für den Hund geeignet.

Auf der anderen Seite kann die Milch von Kuh, Ziege oder jedem anderen Säugetier, obwohl sie nicht schädlich ist, das Gefühl des Hundes beeinträchtigen, da es ihnen, sobald sie erwachsen werden, an Enzymen zur Verdauung von Laktose mangelt, die sich mit Magen-Darm-Störungen manifestieren würden.

Sowohl Milch- als auch Gemüsegetränke bieten Vorteile, aber der Hund erhält dieselben Nährstoffe in seiner normalen Ernährung, sodass es nicht erforderlich ist, diese Produkte in seine Ernährung aufzunehmen. Dies geschieht, wie im Fall von Mandeln erläutert, gelegentlich oder als Preis.

Nahrungsmittel, die Hunde fressen können

Hunde können Mandeln und viele andere Nahrungsmittel für den menschlichen Verzehr essen. Auf der anderen Seite können andere, sehr verbreitete Zutaten einer Speisekammer sogar tödliche Schäden verursachen. Wenn wir unseren Hund füttern, können wir uns daher für ein kommerzielles Menü entscheiden. Dies ist der schnellste Weg, um sicherzustellen, dass alle Zutaten für Hunde geeignet sind. Bei kommerziellen Lebensmitteln haben wir wiederum die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Sorten wie Trockenfutter oder Trockenfutter, Nassfutter oder Dosenfutter oder Trockenfutter zu wählen.

Wenn wir uns im Gegenteil lieber für eine hausgemachte Diät entscheiden, ist das Wesentliche, dass wir uns darüber im Klaren sind, dass es nicht gleichbedeutend ist, wenn wir die Reste unseres Tellers geben. Diese Option setzt voraus, dass wir ein Menü mit einem ernährungskundigen Tierarzt zusammenstellen, der uns die empfohlenen Zutaten und das verbotene Futter für Hunde sowie die Mengen, die für den Nährstoffbedarf des Tieres in seinem entscheidenden Moment angegeben sind, auflistet.

Wenn Sie mehr ähnliche Artikel lesen möchten, können Hunde Mandeln essen? Wir empfehlen, dass Sie unseren Abschnitt über Fütterungsprobleme betreten.

Empfohlen

Pflege für einen Monat Katzen
2019
8 Tiere, die sich in der Natur tarnen
2019
Mein Hund ist aggressiv gegenüber Kindern. Was soll ich tun?
2019