Können Hunde Äpfel essen?

Siehe Hundedateien

Haben Sie sich gefragt, ob der Apfel gut für Hunde ist? Ob es ihm wehtun kann? Die Wahrheit ist, dass es eines der am meisten empfohlenen Früchte für Hunde ist, aufgrund der vielfältigen Vorteile, die es bietet und der unterschiedlichen Verwendungsmöglichkeiten, die wir ihm bieten können. Wir müssen jedoch einige Ratschläge berücksichtigen, wenn wir diese Frucht anbieten, die wir in der Post erwähnen werden.

Lesen Sie weiter diesen Artikel von milanospettacoli.com und finden Sie heraus , ob Hunde Äpfel essen können, welche Vorteile sie bieten und welche Dosis empfohlen wird . Verpassen Sie es nicht!

Kannst du einem Apfel einen Apfel geben?

Der Apfel ist eine gute Frucht und wird für Hunde empfohlen, da er viele Vorteile bietet. Trotzdem ist es ein Futter, das Hunde aufgrund seines Zuckergehalts in Maßen zu sich nehmen.

Wir können den Apfel direkt roh anbieten, als wäre er ein Preis, aber er kann auch verwendet werden, um ihn in verschiedene hausgemachte Rezepte einzubeziehen oder um Preise für zu Hause zu machen, wie beispielsweise köstliche Kekse für Apfel und Karottenhund.

Natürlich sind die Samen des Apfels für Hunde aufgrund ihres Gehalts an Tonsillin (bestehend aus Zucker, Blausäure und Benzaldehyd) sehr schädlich. Es wurde angenommen, dass diese Verbindung gesundheitsfördernd ist, aber mehrere Studien [1] [2] [3] haben gezeigt, dass es sich um ein potenziell toxisches Glykosid handelt.

Vorteile von Apfel für Hunde

Apfel ist eine der beliebtesten Früchte, sowohl für Menschen als auch für Hunde, vor allem aufgrund der vielen Vorteile und Verwendungen, die er bietet. Als nächstes erklären wir in milanospettacoli.com 10 Vorteile und Verwendungsmöglichkeiten von Äpfeln für Hunde :

  1. Es hilft, Ihren Hund mit Feuchtigkeit zu versorgen, da es hauptsächlich aus Wasser besteht.
  2. Es ist eine reinigende Frucht, die für übergewichtige Hunde oder für diejenigen, die an Nierenproblemen leiden, indiziert ist. In diesem Fall ist es zweckmäßig, sich mit dem Tierarzt in Verbindung zu setzen.
  3. Es ist reich an Vitamin C, Carotinoiden, Vitamin A und Folsäure, sodass Sie ein Fell und eine viel gesündere Dermis sehen.
  4. Es sind seine antioxidativen Eigenschaften bekannt, die dazu beitragen, Gesundheitsprobleme wie Krebs oder die Alterung des Gehirns von Hunden zu verhindern und zu verlangsamen.
  5. Es hat einen hohen Kaliumgehalt, der für die neuromuskuläre Aktivität, den Wasserkrafthaushalt und die Übertragung von Nervenimpulsen unerlässlich ist.
  6. Es enthält auch andere Mineralien wie Phosphor, Magnesium und Kalzium, die für das reibungslose Funktionieren des Körpers unerlässlich sind.
  7. Im Gegensatz zu anderen Lebensmitteln verursacht der Apfel normalerweise keine Allergien oder Überempfindlichkeitsreaktionen. Daher ist er für Hunde geeignet, die an dieser Art von Gesundheitsproblemen leiden.
  8. Sie können Apfel durch Zahnsnacks ersetzen, da diese den Zahnersatz stärken und reinigen und Ihren Hund unterhalten.
  9. Es enthält Tannine, Verbindungen mit entzündungshemmenden Eigenschaften, die direkt auf die gereizte Magenschleimhaut einwirken.
  10. Indem Sie dieses Futter nachts anbieten, helfen Sie Ihrem Hund, sich besser auszuruhen.

Dies sind einige der Eigenschaften des Apfels . Gründe, warum wir dieses Lebensmittel in Ihre Ernährung oder als gelegentliche Ergänzung zu einer futterbasierten Ernährung aufnehmen können. Im Folgenden finden Sie einige Tipps, wie und wie oft Sie es Ihrem Hund anbieten können. Außerdem erfahren Sie, wie Sie es bei Durchfall oder Verstopfung anwenden können.

Empfohlene Dosis und Häufigkeit

Obwohl der Apfel eine gute Frucht ist und für Hunde von Vorteil ist, ist die Wahrheit, dass es sich um ein Lebensmittel handelt, das wir nicht missbrauchen sollten. Wenn wir uns die Zusammensetzung eines Apfels ansehen, sehen wir, dass er hauptsächlich aus Wasser, Mineralien und Kohlenhydraten besteht. Hervorzuheben sind: Fructose, Glucose und Saccharose, Zucker .

Ein hoher Zuckerkonsum kann das Auftreten von Diabetes beim Hund begünstigen, was dazu führen würde, dass er Insulininjektionen benötigt, eine Ernährungsumstellung und sogar der Tierarzt eine Sterilisation vorschlagen könnte.

Idealerweise ist der Apfel eine Belohnung oder eine pünktliche Nahrungsergänzung, die zwei- bis dreimal pro Woche angeboten werden kann . Ein kleiner Apfel mit Schale, aber ohne Samen reicht aus, damit sich Ihr bester Freund wohlfühlt und eine gute Zeit hat.

Aber ruhig, wenn es scheint, dass Ihr Hund Obst und Gemüse mag, haben Sie andere Möglichkeiten, wie Kartoffeln, Brokkoli, Rosenkohl, Zucchini, Kokosnuss oder Melone. Denken Sie daran, dass Hunde keine strengen Fleischfresser sind, sondern auch alle Arten von nützlichem Obst und Gemüse verzehren können.

Ist Apfel gut für Hunde mit Durchfall?

Apple ist eines der am häufigsten verwendeten Hausmittel gegen Durchfall bei Hunden. Es ist ein ausgezeichneter Darmregulator aufgrund von Pektin, einer Art von Ballaststoffen, die es besitzt. Das Überraschendste ist jedoch, dass es sich auch um ein Lebensmittel handelt, das gegen Verstopfung indiziert ist. In diesem Fall sollte es roh angeboten werden.

Pektin ist in vielen Früchten und Gemüsen enthalten, wie Karotten, Bohnen und sogar Spirulina, einem heute sehr beliebten Seetang. Diese Art von Ballaststoffen, die in der Haut vorhanden sind, sind in der Lage, Magensäfte aufzunehmen und Giftstoffe und schädliches Cholesterin zu eliminieren.

Aus all diesen Gründen ist der Apfel bei verschiedenen Darmproblemen indiziert, wie beispielsweise Gastritis, Darmentzündungen oder Kolitis.

Wie kann man einem Hund mit Durchfall einen Apfel geben?

Bei Durchfall ist es ratsam, den Apfel zu kochen, zu dämpfen, zu kochen oder zu backen, da Hunde auf diese Weise leichter verdauen und assimilieren können.

Wir empfehlen auch die Einbeziehung der Haut (da es Vitamine gibt), aber entfernen Sie die Samen, die giftig sind. Wir empfehlen, den Apfel nach dem Garen so lange zu pürieren, bis eine dem Kompott ähnliche Konsistenz erreicht ist.

Wenn Ihr Hund keine Apfelmus zu akzeptieren scheint, können Sie versuchen, ihn mit gekochten Hühnchenstücken (ohne Salz oder Gewürze) zu mischen, um die Silverness zu erhöhen und das Futter appetitanregender zu machen.

Wenn Sie mehr ähnliche Artikel lesen möchten, können Hunde Apfel essen? Wir empfehlen Ihnen, unseren Abschnitt über hausgemachte Diäten aufzurufen.

Referenzen
  1. Ellison, NM; Byar, DP; Newell, GR "Sonderbericht über Laetrile: NCI Laetrile Review. Ergebnisse der retrospektiven Laetrile-Analyse des National Cancer Institute". N. Engl. J. Med., 299, 10. September 1978
  2. Moertel CG, Ames MM, Kovach JS, Moyer TP, Rubin JR, Tinker JH «Eine pharmakologische und toxikologische Studie von Amygdalin». JAMA, 245, 6. Februar 1981
  3. Moertel, CG; Fleming, TR; Rubin, J "Eine klinische Studie mit Amygdalin (Laetrile) zur Behandlung von Krebs beim Menschen." New England Journal of Medicine, vol. 306, No. 4, 1982 Gene

Empfohlen

Haustiere zu Weihnachten geben, ist das richtig?
2019
Übung für fettleibige Katzen
2019
Die Chinchilla als Haustier
2019