Kann eine schwangere Hündin trainieren?

Siehe Hundedateien

Auf die Frage "Kann eine schwangere Hündin trainieren ?" Wir müssen uns darüber im Klaren sein, dass dies vom Zeitpunkt der Schwangerschaft, dem Gesundheitszustand und der Veranlagung abhängt.

In milanospettacoli.com glauben wir, dass es nicht zweckmäßig ist, einen Hund zu erziehen, da die Anzahl der Hunde soeben ausgesetzt wurde sowie Probleme, die während der Schwangerschaft auftreten können, wenn wir keine Erfahrung mit dem Thema haben. Lesen Sie diesen Artikel weiter, um zu erfahren, welche körperliche Aktivität eine schwangere Hündin benötigt und was damit zusammenhängt.

Schwangere Hündin

Es ist wichtig, dass Sie sich eingehend über die Schwangerschaft des Hundes informieren, um dessen Ernährungsbedürfnisse, die erforderliche Pflege sowie die tierärztliche Nachsorge zu kennen, die eine Schwangerschaft mit Happy End ermöglicht. Eine schwangere Hündin braucht auch körperliche Aktivität, die für sie und ihre Welpen notwendig ist. Ja, wir werden einige sehr wichtige Faktoren berücksichtigen.

Die Spaziergänge mit deiner schwangeren Schlampe

In den frühen Stadien der Schwangerschaft wird die Hündin aktiv und beweglich sein, aber mit der Zeit wird sie schwerer und ihr Tempo wird langsamer sein, wie es logisch ist.

Trotzdem sollten wir nicht aufhören, mit Ihrer schwangeren Hündin zu gehen, da die hohe Futtermenge, die sie erhält, fettleibig werden kann, wenn sie nicht mehr läuft. Der Verzicht auf die Ausübung der Spaziergänge ist gesundheitsschädlich.

Übung einer schwangeren Hündin

Bis zu den acht Schwangerschaftswochen (zwei Monate) kann Ihre schwangere Hündin mit anderen Hunden spielen und sogar durch die Pisse laufen, auch wenn die Übungszeit kürzer sein sollte als normalerweise. Jede Vorsichtsmaßnahme ist gering.

Nach acht Wochen werden wir beginnen, Ihren müden, langsamen und schweren Körper zu bemerken. Aus diesem Grund werden wir aufhören, aktiv zu trainieren, und die Dauer der Spaziergänge schrittweise verkürzen.

Wir empfehlen, dass Sie nach Ablauf der zwei Monate der Schwangerschaft vier- oder fünfmal täglich mit Ihrem Hund spazieren gehen, auch wenn es sich um einen kurzen Spaziergang zwischen 5 und 10 Minuten handelt. Sie müssen selbst seinen Rhythmus beobachten und dürfen ihn niemals erzwingen. Wir fügen hinzu, dass diese Serie von kurzen, aber konstanten Spaziergängen Ihren Hund gesünder macht und eine korrekte und ereignislose Lieferung begünstigt.

Weißt du, was du mit den Welpen machen wirst?

Ein Welpe ist ein zerbrechliches und sensibles Tier, das mit seiner Mutter und seinen Geschwistern wachsen und sich entwickeln muss. Bevor wir unseren Hund großziehen, müssen wir uns darüber im Klaren sein, was wir mit den geborenen Welpen machen und ob sie eine anständige Zukunft haben werden . Sie müssen sich darüber im Klaren sein, dass:

  • Ein Welpe ist kein Spielzeug, Sie müssen es jemandem zur Adoption anbieten, der es verdient und von dem Sie wissen, dass er sich bestmöglich um ihn kümmert
  • Ein Welpe vorzeitig zu trennen bedeutet, dass er nicht lernen wird, gut mit anderen Hunden zu kommunizieren, was zu zukünftigen Verhaltensproblemen führen kann
  • Sie müssen ihn impfen, einen Chip legen und die Veterinärkosten tragen, die er benötigt

Wenn Sie mehr ähnliche Artikel lesen möchten wie Kann eine schwangere Hündin trainieren? Wir empfehlen, dass Sie unseren Gestationsbereich betreten.

Empfohlen

Was ist die Sedimentation von Trinkwasser
2019
Reis anbauen: Tipps und Tricks
2019
Was ist eine Umweltverträglichkeitsstudie?
2019