Ist die Bengalkatze eine Wildkatze?

Tierfeile: Bengalische oder bengalische Katze

Die Bengalkatze, Leopardkatze oder Prionailurus bengalensis ist wahrscheinlich die wilde Katze mit mehr Implantation auf dem asiatischen Kontinent. Es ist ein Tier von extremer Schönheit und obwohl es Leopardkatze genannt wird, erinnern die Anordnung der Flecken und die graurotbraune Farbe des Bodens seines Mantels an den Ozelot (eine schöne mittelgroße Katze, die von Mexiko bis Mexiko lebt) den Süden Brasiliens).

In milanospettacoli.com informieren wir Sie über die wichtigsten Merkmale der Bengalkatze wie ihren Charakter, ihr Futter oder ihre Bräuche. Alles, was Sie über die Bengali-Katze oder die Bengal-Katze wissen müssen. Was übrigens kein bedrohtes Tier ist. In diesem Artikel erfahren Sie, ob es sich bei der Bengalkatze um eine Wildkatze handelt.

Verteilung der Bengalkatze

Die Bengalkatze oder Bengalikatze ist vom zentralen Teil Ostrusslands nach Korea verbreitet. Er lebt auch in Südchina, im Himalaya (bis zu 1000 m), in ganz Südostasien, an der indischen Küste und auf den indischen Inseln. Abhängig vom Lebensraum, in dem Sie leben, variiert die Leopardkatze die Länge ihrer Haare und die Definition ihrer Makula.

Die Leopardkatze kann in mehreren Lebensräumen leben, obwohl sie eine Vorliebe für dichte Wälder und Dschungel hat. Sie kommen aber auch in den endlosen Steppen der Mongolei, im Vorgebirge Pakistans oder im Himalaya selbst vor.

Es gibt 11 Unterarten, die alle an die Umgebung angepasst sind. Es gibt Leopardkatzen mit kaltem Wetter: Mongolei, Mandschurei, Teile Sibiriens oder Himalaya. Diese Unterarten haben längere Haare als die Unterarten des Dschungels. Seine Farbe ist braun-oliv und hat kaum markierte Flecken.

Ein weiteres Merkmal, das die Bengalkatze von kaltem Wetter unterscheidet, von dem, das an subtropischen Orten lebt, ist, dass die erstere größer und schwerer ist.

Die Unterarten der Bengali-Katze, die in den gemäßigten Wäldern und Regenwäldern des asiatischen Kontinents und auf den großen Inseln wie Borneo, Sumatra, Java und Indonesien lebt, haben ein viel kürzeres Fell und ihre Flecken sind vielfältiger. Eigene Raubtiere, die sich im Laub verstecken und den Durchgang ihrer Beute lauern.

Diese Unterarten sind außergewöhnlich schön und Hauskatzenzüchter bemühen sich, beide Arten zu kreuzen, um neue Tiere zu schaffen, die als sehr exklusive Haustiere dienen.

Aus diesem Grund lautet die Überschrift dieses Artikels: Ist die Bengalkatze eine Wildkatze? Die Frage besteht darin, dass es Haustierzüchter gibt, denen es dank der Hybridisierung mit dieser und anderen Wildkatzenarten gelungen ist, mehrere Mutationen von außergewöhnlicher Schönheit zu reproduzieren .

Bengalische Katze Charakter

Wenn Sie daran denken, eine Bengalkatze zu adoptieren, sind Sie besorgt über ihren Charakter oder ihr wildes Verhalten. Milanospettacoli.com hilft Ihnen mit nützlichen Informationen über ihr Verhalten:

  • Die Bengalkatze ist ein Einzeltier, daher ist ein Zuhause mit vielen anderen Haustieren nicht am besten geeignet. Wenn wir es jedoch schon in jungen Jahren einnehmen, kann es wunderbar zum Beispiel bei Hunden und Katzen eingenommen werden. Wir betonen, dass die bengalische Katze ein Leben lang gepaart ist, wenn sie einmal gedeckt ist.
  • Wir müssen vorsichtig sein, um Haustiere wie Vögel und Nagetiere zu schützen.
  • Es kann ein nächtliches Verhalten entwickeln, da es in der Wildnis normalerweise nachts jagt. Denken Sie daran, dass Bengalkatzen Hybriden von Wildkatzen sind. Es kommt auf den jeweiligen Fall an.
  • Sie passen sich gut an ländliche Umgebungen an, da sie mehr Bewegungsfreiheit haben und näher an einer "natürlichen" Umgebung sind. Um eine Abneigung gegen milanospettacoli.com zu vermeiden, wird empfohlen, Ihre Katze zu kastrieren. Wenn Sie dies tun, wird es nicht während der Hitze verlassen und Sie werden das Auftreten einiger Krankheiten vermeiden.
  • Die Bengalkatze ist ein ausgezeichneter Kletterer. Sie müssen auf einen möglichen Vorhangbruch in Ihrem Zuhause vorbereitet sein.
  • Er ist auch ein erstaunlicher Schwimmer, die Bengali-Katze liebt Wasser.

    Sie können lernen, wie man einer Katze beibringt, an der Leine zu gehen und sie an einen Fluss zu bringen, um das Wasser zu genießen.

  • Wie bei allen Lebewesen hat jedes Exemplar seine eigene Persönlichkeit . Aus diesem Grund werden einige mehr Spaß an menschlicher Gesellschaft haben, andere werden einsamer, verspielter, ruhiger oder neugieriger sein.
  • Es ist sehr wichtig, dass Sie viel mit Ihrem neuen Haustier zu tun haben. Es wird nicht genug für ein Verhalten sein, das wir nicht mögen. Wir werden immer positive Verstärkung und niemals körperliche Stärke verwenden.
  • Sie leben normalerweise ungefähr 13 Jahre in Gefangenschaft. Denken Sie daran, dass Sie durch Ihre Adoption für das Leben des Tieres verantwortlich werden. Wenn Sie es in dieser Zeit nicht behalten können, sollten Sie es jetzt besser nicht adoptieren.

Die Bengalkatze ist keine Wildkatze, obwohl einige Exemplare wilde Verhaltensweisen entwickeln können. Dies hängt vom jeweiligen Einzelfall ab. Bei ernsthaften Verhaltensproblemen sollten Sie sich an einen Tierarzt oder Ethologen wenden.

Bengalische Katzenfütterung

Die wilde Leopardenkatze ist ein Raubtier, das auf der Jagd ist, getarnt im dichten Dschungelgewirr oder versteckt in grünen Zweigen. Plötzlich überrascht er seine Opfer, die er mit seinen scharfen Krallen einsperrt und bis zu seinem Tod beißt.

Die bengalische Katze spielt nicht mit ihrer Beute, genau wie andere kleine Katzen. Die Tatsache, dass eine große Anzahl von Vögeln in ihrer Nahrung vorkommt, zwingt sie dazu, ihre Opfer ohne zu zögern einzusperren und sie am Entkommen zu hindern. Neben Vögeln ernährt es sich von Nagetieren, Reptilien, Batrachen, Insekten, Kräutern und Eiern.

Zu Hause können wir es mit einem hochwertigen Katzenfutter gut füttern.

Mehr über die Bengalkatze

Wenn Sie wirklich eine Bengalkatze adoptieren möchten, empfiehlt milanospettacoli.com Ihnen, sich gut zu informieren und weiter zu surfen, um alles über die Bengalkatze zu erfahren.

Es wird auch nützlich sein, die Krankheiten der bengalischen Katze im Voraus zu überprüfen, um zu wissen, welche Probleme Sie betreffen und welche tierärztlichen Kosten dieses schöne und wundervolle Exemplar für Sie bedeuten kann.

Wenn Sie mehr ähnliche Artikel lesen möchten: Ist die Bengalkatze eine Wildkatze? Wir empfehlen Ihnen, unseren Abschnitt Was Sie wissen müssen aufzurufen.

Empfohlen

Was ist die Sedimentation von Trinkwasser
2019
Reis anbauen: Tipps und Tricks
2019
Was ist eine Umweltverträglichkeitsstudie?
2019