Homöopathie für Katzen

Siehe Cats-Dateien

Die Homöopathie ist eine boomende Naturtherapie, sowohl in der menschlichen als auch in der tierischen Welt. Dies ist aus mehreren Gründen so, unter denen wir eine gute Wirksamkeit zusammen mit sehr guten Sicherheitsbedingungen hervorheben können: Homöopathie erzeugt keine nachteiligen oder sekundären Wirkungen.

In diesem Artikel werden wir in die Welt der Homöopathie für Katzen einsteigen. Entdecken Sie jetzt, wie Sie Ihrem Haustier auf natürlichere und sicherere Weise helfen können.

Was ist Homöopathie und wie kann sie meiner Katze helfen?

Die Homöopathie ist eine natürliche Therapie, bei der Heilmittel aus Stämmen unterschiedlicher Herkunft verwendet werden. Die häufigsten sind Tiere, Mineralien und Gemüse. Diese Substanzen werden nach bestimmten Gesetzen verdünnt, bis schließlich das homöopathische Mittel erreicht ist.

Es ist ein Mittel mit sehr geringen Konzentrationen, was es zu einem außerordentlich sicheren Mittel macht . Damit Sie verstehen, wie Homöopathie bei Ihrer Katze wirken kann, werden wir ein Beispiel für Harnwegsinfektionen unserer Katzen geben. Einige dieser Harnwegsinfekte werden als idiopathisch bezeichnet, dh ohne festgestellte Ursache. Dies ist in der Tat nicht der Fall, da nach diesen Infektionen über die Zeit ein Spannungszustand aufrechterhalten wird.

In diesem Fall würde die Homöopathie auf den Stresszustand einwirken, und die Korrektur des Hauptungleichgewichts der Katze würde eine Heilung im Urin bewirken, da dieser Teil unter den physischen Folgen von Stress litt. Außerdem sind Katzen sehr empfindliche Tiere, wodurch die Homöopathie bei ihnen sehr effektiv wirkt.

Homöopathische Mittel für Katzen

Hier nennen wir einige Mittel, die für Ihre Katze sehr nützlich sein können . Denken Sie daran, dass die Homöopathie verdünnt werden muss, um einem Tier verabreicht zu werden, und von der Aufnahme von Nahrungsmitteln getrennt sein muss. Es ist auch wichtig, dass Sie sich daran erinnern, dass derjenige, der eine homöopathische Behandlung am besten empfehlen kann, ein homöopathischer Tierarzt ist, da Sie Ihre Katze individuell behandeln und die am besten geeignete Dosis festlegen können.

  • Arnica Montana : Referenzarzneimittel bei Stürzen, Traumata, Bissen oder Verletzungen, die Schmerzen verursachen.
  • Ringelblume : Sehr empfehlenswert bei Wunden, damit sie sich nicht entzünden und richtig heilen können.
  • Nux Vomica : Einnahme von Haarballen mit anschließender Schwierigkeit, ihn auszutreiben.
  • Arsenicum Album : Katzen mit Angst zeigen sich nachts ziellos im Gehen.
  • Belladonna oder Calcarea Carbonica : Angst, die sich mit dem Wunsch zum Beißen manifestiert.
  • Natrum Muriaticum : Depressiver Zustand, insbesondere wenn er mit dem Tod eines Menschen in der Familie oder im Haushalt zusammenhängt.

Wir können diesen Artikel nicht beenden, ohne Sie daran zu erinnern, dass Sie vor einem ernsthaften Problem zum Tierarzt gehen sollten und dass er für eine bestimmte homöopathische Behandlung bezahlt, da nur tierärztliche Homöopathen in der Lage sind, auf ein Gesundheitsproblem zu reagieren, das das Gleichgewicht beeinträchtigen kann und Lebensqualität Ihrer Katze.

Dieser Artikel ist lediglich informativ. Auf milanospettacoli.com.com haben wir keine Befugnis, tierärztliche Behandlungen zu verschreiben oder Diagnosen zu stellen. Wir laden Sie ein, Ihr Haustier zum Tierarzt zu bringen, falls er irgendwelche Beschwerden oder Beschwerden hat.

Wenn Sie mehr ähnliche Artikel wie Homöopathie für Katzen lesen möchten, empfehlen wir Ihnen, in unseren Abschnitt Andere Gesundheitsprobleme zu gehen.

Empfohlen

Wie man Bio-Tomaten anbaut
2019
Hausgemachte Tomaten-Fungizide
2019
Die 20 elegantesten Hunde der Welt
2019