Homöopathie bei Hunden mit Epilepsie

Siehe Hundedateien

Die Aufnahme eines Hundes in unser Heim bedeutet, eine große Verantwortung zu übernehmen, genügend Zeit und Aufmerksamkeit zu widmen, damit seine Entwicklung optimal ist und die Verhaltensweisen und Signale, die auf ein Ungleichgewicht in Ihrem Körper hindeuten, schrittweise verstanden werden.

Es gibt viele Besitzer, die sich zunehmend bewusst werden, wie wichtig es ist, die Pathologien ihrer Haustiere mit natürlicheren und respektvolleren Methoden mit dem Organismus zu behandeln. Gerade die Homöopathie ist eine völlig natürliche und harmlose Therapie, die bei der Anwendung bei Tieren hervorragende Ergebnisse liefert.

In diesem Artikel von Animal Expert geht es um die Anwendung der Homöopathie bei Hunden mit Epilepsie .

Epilepsie bei Hunden

Epilepsie bei Hunden ist eine erbliche neurologische Erkrankung, die sich in Anfällen äußert, die mit Bewusstseinsverlust, Niederwerfen, Treten in die Beine, übermäßigem Speichelfluss und Verlust der Schließmuskelkontrolle einhergehen können, was zu Harndrang führt unfreiwillige Defäkation

Es gibt zahlreiche Auslöser, die einen Anfall beim Hund verursachen können, aber auf physiologischer Ebene tritt immer das gleiche Phänomen auf: Elektrochemische und unkontrollierte Entladungen treten im Gehirn auf, was sich in den oben genannten Symptomen niederschlägt.

Es ist eine unheilbare Krankheit, deren Behandlung darauf abzielt, epileptischen Anfällen vorzubeugen. Normalerweise zeigt ein Hund, der an dieser Krankheit leidet, seine erste Krise im Alter zwischen 6 Monaten und 5 Jahren.

Wie wirkt die Homöopathie gegen Epilepsie?

Die Homöopathie bei Tieren ist eine völlig natürliche und harmlose Therapie, die derzeit weit verbreitet ist. Die Aufmerksamkeit und der Rat eines homöopathischen Tierarztes sind jedoch immer erforderlich, insbesondere wenn eine Pathologie dieser Merkmale behandelt wird.

In der Homöopathie gibt es zahlreiche therapeutische Ansätze zur Behandlung von Epilepsie, die alle durch verschiedene homöopathische Mittel erreicht werden können. Sehen wir uns die wichtigsten Behandlungsziele an:

  • Zunächst werden die individuellen Eigenschaften des Hundes und die spezifischen Modalitäten, bei denen epileptische Anfälle auftreten, untersucht. Auf diese Weise erhält unser Haustier eine Behandlung, die ihre individuellen Faktoren berücksichtigt.
  • Der mentale Zustand des Hundes wird untersucht. Dies ist eines der wichtigsten Ziele, da die Krankheiten in der Homöopathie auch eine emotionale Ursache haben. Tatsächlich wird jedes Ungleichgewicht im mentalen Zustand des Hundes die Epilepsie verschlimmern.
  • Der homöopathische Tierarzt wählt nicht nur ein Mittel aus, das den individuellen Merkmalen des Hundes und der genauen Art und Weise, in der es die Anfälle manifestiert, entspricht, sondern hat auch die Möglichkeit, eine Grundbehandlung zu geben, die ohne Individualisierung das Ziel der Verbesserung der Krankheit erreicht neurologische Funktionen

Welche homöopathischen Mittel können zur Behandlung von Epilepsie eingesetzt werden?

Jedes homöopathische Mittel kann zur Behandlung von Epilepsie bei Hunden geeignet sein, und dies liegt daran, dass jedes Mittel einer bestimmten Art der Externalisierung der Krankheit und einem bestimmten psychischen Zustand entspricht, weshalb es so wichtig ist, dass die Behandlung durchgeführt wird von einem in dieser Therapie geschulten homöopathischen Tierarzt durchgeführt werden, da nur er die Individualisierung des Falls und die anschließende Verschreibung homöopathischer Arzneimittel durchführen kann.

Wir können jedoch nur beispielhaft erklären, welche homöopathischen Mittel bei der Behandlung einer das Nervensystem betreffenden Pathologie zu berücksichtigen sind:

  • Gelsemium
  • Causticum
  • Conium
  • Plumbum
  • Agaricus Moscaricus
  • Zink

Kann Epilepsie nur mit Homöopathie behandelt werden?

Ja, es ist möglich, Epilepsie nur mit Homöopathie zu behandeln, da es Hinweise von homöopathischen Ärzten gibt, die Epilepsie beim Menschen erfolgreich behandelt haben und nur diese Therapie anwenden.

Es ist jedoch sehr häufig, dass die homöopathische Behandlung mit einer pharmakologischen Behandlung kombiniert wird (im Allgemeinen werden Barbiturate verwendet), was eine Verringerung der Dosis des Arzneimittels entsprechend dem Fortschritt der homöopathischen Behandlung impliziert.

Dieser Artikel ist lediglich informativ. Auf milanospettacoli.com.com haben wir keine Befugnis, tierärztliche Behandlungen zu verschreiben oder Diagnosen zu stellen. Wir laden Sie ein, Ihr Haustier zum Tierarzt zu bringen, falls er irgendwelche Beschwerden oder Beschwerden hat.

Wenn Sie weitere ähnliche Artikel zu Homöopathie bei Hunden mit Epilepsie lesen möchten, empfehlen wir Ihnen, unseren Abschnitt über psychische Probleme aufzurufen.

Empfohlen

Haustiere zu Weihnachten geben, ist das richtig?
2019
Übung für fettleibige Katzen
2019
Die Chinchilla als Haustier
2019